Käsespätzle mit Zillertaler Bergkäse

Für noch mehr nachhaltigen Genuss von der Bedientheke haben unsere Käse-Spezialistinnen Tanja und Martina unser Sortiment in Tarforst um einige Artikel in Bio Qualität erweitert.  

Als besonderes Highlight haben wir für die kommenden Wochen ganze Käseräder im Verkauf: Diese Woche einen Zillertaler Bergkäse mindestens 9 Monate gereift, traditionell hergestellt aus roher Heumilch überzeugt er mit seinem vollmundigen und fein-würzigen Aroma nicht nur als perfekter Begleiter zu vollmundigen Weinen wie einem Chardonnay oder weißem Burgunder, sondern eignet sich ebenfalls hervorragend für die Herstellung von Käsespätzle. Diese Woche zum Einführungspreis mit 10% Rabatt entdecken (28,70 €).

Lagerung & Reifung des Zillertaler Bergkäses

Zillertaler Käsespätzle – für 4 Personen 

250 g Mehl Typ 405 | 2 Eier | 1/8 l Milch | 100 g würziger Zillertaler Bergkäse | 100 g Butter | 1 kleine Zwiebel 

250 g Mehl | 2 Eier | 1/8 l Milch  

Mehl, Eier, Salz und Milch rasch zu einem Teig vermengen, jedoch nicht schlagen. Der Teig darf nicht fließen, daher Vorsicht bei der Zugabe von Flüssigkeit. Durch einen Spätzlehobel die Masse in kochendes Salzwasser drücken.  

100 g würziger Zillertaler Bergkäse  

Wenn die Spätzle oben schwimmen, herausnehmen und mit etwas Milch und dem geriebenen Käse in einer Pfanne ca. 5 Minuten kochen.  

100 g Butter | 1 kleine Zwiebel 

Die Zwiebel in feine Ringe schneiden, in Butter anrösten und darüber geben. Als Beilage schmeckt grüner Salat köstlich.